Ein Stummfilm für die Bühne

 
 

Der Darstellen-und-Gestalten-Kurs des Jahrgangs 10 arbeitet im Rahmen des NRW-Landesprogramms "Kultur und Schule" zusammen mit dem Paderborner Künstler Hyazinth Pakulla an einer Inszenierung eines Theaterstücks "Das Cabinet des Dr. Caligari". Ausgehend von dem gleichnamigen Stummfilm aus dem Jahr 1920 haben die Schüler und Schülerinnen versucht, die Geschichte des verbrecherischen Dr. Caligari, der Menschen in Trance versetzt und zum Morden verführt, als pantomimische Theaterszenen auf die Bühne zu bringen. Zusammen mit einer Teilgruppe des Darstellen-und-Gestalten-Kurses erstellt Hyazinth Pakulla dazu die Kulissen und Requisiten für das Stück.

Mittlerweile ist die Szenenfolge komplett und die Feinarbeit kann bei den Proben beginnen: Wie gelingt es den zu spielenden Charakter lebendig werden zu lassen? Wie kann das stumme Spiel so ausdrucksstark gestaltet werden, dass es die Zuschauer mitreißt? Welche Requisiten und Bühnenbilder sind notwendig, um die Stimmung der Stummfilmvorlage einzufangen?

Der Darstellen-und-Gestalten-Kurs des Jahrgangs 10 hofft mit allen Beteiligten darauf, im Februar des kommenden Jahres so weit zu sein, das Theaterstück "Das Cabinet des Dr. Caligari" präsentieren zu können.

 
 
Teile des Ensembles mit Lehrern und Hyazinth Pakulla Dr. Caligari schmollend bei der Probe
caligari1.jpg caligari2.jpg
Die erste Szene spielt in einer deutschen Amtsstube Erste Schminkversuche lassen Falten entstehen
caligari3.jpg caligari4.jpg
 
Start