Informationen zur Oberstufe
 
 
Das Abitur an der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule
 
 
[zurück] [Startseite]
 
     
 

1.Die gymnasiale Oberstufe

Die Struktur, Fächer, Abschlüsse und Leistungsanforderungen sind in der Oberstufe am Gymnasium und an der Gesamtschule gleich. Daher gelten für beide Schulformen dieselben Richtlinien und Lehrpläne.

 
     
 

Voraussetzungen zum Besuch der Oberstufe

Schüler der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule können ihre erfolgreiche Schullaufbahn in der Oberstufe fortsetzen, sofern sie die Jahrgangsstufe 10 mit der Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk (FORQ) beendet haben. Selbstverständlich können auch Schüler anderer Schulen und Schulformen an die Friedrich-von-Spee-Gesamtschule wechseln, wenn sie dieselben Bedingungen (Realschule oder Gesamtschule: FORQ; Gymnasium: Versetzung in die Jahrgangsstufe 11) erfüllen.

 
     
 

Die Grundstruktur der gymnasialen Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe besteht aus der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11), der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 12 und 13) und der Abiturprüfung am Ende der Jahrgangsstufe 13. Während der Jahrgangsstufe 11 wird in allen Fächern in Methoden und Arbeitsweisen eingeführt. Alle Fächer werden in Grundkursen unterrichtet. Während der Qualifikationsphase wählen die Schüler aus den bisher belegten Fächern 2 Leistungskurse und mindestens 6 Grundkurse. Die Noten sind bereits Bestandteile des Abiturs. Am Ende der Jahrgangsstufe 13 werden in den beiden Leistungskursen und in zwei Grundkursen schriftliche und mündliche Abiturprüfungen abgelegt.

 
     
 

Abschlüsse

Die gymnasiale Oberstufe zielt auf das Abitur. Allerdings kann auch der schulische Teil des Fachabiturs bei entsprechenden Leistungen am Ende der Jahrgangsstufen 11 und 12 erworben werden.

 
     
 

Einführungsphase

Jahrgangsstufe 11

möglicher Abschluss:

Fachhochschulreife (schulischer Teil)

Qualifikationsphase

Jahrgangsstufe 12

möglicher Abschluss:

Fachhochschulreife (schulischer Teil)


Jahrgangsstufe 13

Abschluss:

Allgemeine Hochschulreife (=Abitur)

 
     
     
 

2. Das Fächerangebot

In der gymnasialen Oberstufe werden die Fächer drei Aufgabenfeldern zugeordnet: dem sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeld, dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen und dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld. Außerdem müssen alle Schüler das Fach Sport und das Fach Religion (oder Philosophie) belegen.

 
     
 

sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld

Deutsch

Englisch, Latein, Spanisch

Kunst, Musik

mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld

Mathematik

Physik, Chemie, Biologie

gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld

Geschichte, Philosophie

Sozialwissenschaften (nur in der Jahrgangsstufe 13)

Religion

kath./ev. Religionslehre (Ersatzfach: Philosophie)

Sport

Sport

 
     
 

Das Fächerangebot in den Leistungskursen

In der Qualifikationsphase belegen alle Schüler insgesamt zwei Leistungskurse. Die Friedrich-von-Spee-Gesamtschule bietet dazu als ersten Leistungskurs wahlweise Deutsch oder Mathematik an. Für den zweiten Leistungskurs können die Schüler die Fächer Biologie oder Geschichte wählen. Außerdem kooperiert die Friedrich-von-Spee-Gesamtschule mit Gymnasien in Paderborn, so dass Schüler hier im Einzelfall weitere individuelle Schwerpunkte setzen können.

 
     
 

Das Fremdsprachenangebot an der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule

Bereits in der Sekundarstufe I können die Schüler an der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule neben Englisch eine weitere Fremdsprache erlernen, was eine allgemeine Forderung für die Zulassung zum Abitur ist.

 
     
 

Jahrgangsstufen

5

6

7

8

9

10

11

12

13

Englisch






Französisch, Russisch (WP I)








Latein









Spanisch

 
     
  Schüler, die im Fach Latein die Jahrgangsstufe 12 mit mindestens ausreichenden Leistungen abschließen, erhalten auf dem Abiturzeugnis den Vermerk „Latinum“.  
     
 

Gemäß der Prüfungsordnung der gymnasialen Oberstufe sind für die Wahl der Fremdsprachen vier Bedingungen vorgegeben.

1. Für die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) muss der Erwerb von zwei Fremdsprachen innerhalb der Schullaufbahn nachgewiesen werden.

wahlweise:

Englisch + Französisch (Klasse 7-10)

Englisch + Russisch (Klasse 7-10)

Englisch + Latein (Klasse 9 - mindestens Ende der Jgst. 11)

Englisch + Spanisch (Jgst. 11-13)

 
     
 

2. Eine Fremdsprache muss durchgängig von der Jahrgangsstufe 11 bis zur Jahrgangsstufe 13 belegt werden.

wahlweise:

Englisch

Spanisch

Latein

 
     
 

3. In der Jahrgangsstufe 11 muss eine Fremdsprache aus der Sekundarstufe I belegt werden.

wahlweise:

Englisch

Latein

 
     
 

4. Schüler, die in der Sekundarstufe II nicht durchgängig zwei Naturwissenschaften belegen, müssen in den Jahrgangsstufen 11 bis 13 zwei Fremdsprachen belegen.

wahlweise:

Englisch + Spanisch

Englisch + Latein

 
     
 
_________________________________
 
 
[zurück] [Startseite]